NEU DSB - Fernwettkampf 2020


Meisterschütze 2020: #DuUndDeinVerein beim DSB-Fernwettkampf

10.08.2020 


Keine Olympischen Spiele, keine Weltcups und keine DM, aber auch keine Landes-, Kreis- oder Vereinsmeisterschaften! Die Corona-Pandemie hat den Bogen- und Schießsport in der Spitze und an der Basis hart getroffen. Der DSB will nach der Öffnung der Vereinshäuser nun mit einem neuartigen Online-Fernwettkampf mit ganz eigenen Regeln für Aufbruchstimmung sorgen und die „Meisterschützen 2020“ küren.

Jedes DSB-Mitglied kann mitmachen
In den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole (beides auch mit Auflage), Skeet, Trap, Recurve- und Compoundbogen können alle (!) DSB-Mitglieder mitmachen. Und das ganz einfach: Nach den vorgegebenen und eigens entwickelten Regeln (die Ausschreibung folgt in dieser Woche) wird der Qualifikations-Wettkampf (22. August bis 20. September) auf dem heimischen Schießstand im Verein unter Beachtung der Hygiene-Vorgaben absolviert und das Ergebnis in eine Online-Maske eingegeben. Dort wird das Ergebnis in einem bundesweiten Ranking erfasst. Dabei gelten als oberste Prinzipien: Fair Play und Ehrlichkeit sowie das Miteinander und der Spaß im Verein!

Die Top4 kommen zum Finale
Am Ende des knapp vierwöchigen Qualifikationszeitraums werden die besten vier Sportler pro Disziplin und Altersklasse – insgesamt 64 (!) - zum großen Finale am 26. September eingeladen. Um zu unterstreichen, dass es vor allem ein Wettbewerb für die Basis ist, sind Bundeskaderathleten bei dem Finale nicht zugelassen.

Fair Play und Ehrlichkeit sowie das Miteinander und der Spaß im Verein!

Meisterschütze 2020, zu den obersten Prinzipien des Formats

Das Motto: #DuUndDeinVerein
Im Finale werden die „Meisterschützen 2020“ ermittelt und nach dem Motto #DuUndDeinVerein prämiert. Denn nicht nur der Schütze sichert sich ein Preisgeld, sondern er gewinnt die gleiche Summe auch noch einmal für seinen Verein. Zudem werden noch die zwei Vereine mit den meisten Teilnehmern sowie den meisten Teilnehmern unter 16 Jahren belohnt.
Schließlich beruht die Stärke des Deutschen Schützenbundes und des Schützenwesens auf der Gemeinschaft. Die Vereine haben eine große Bedeutung für jeden Einzelnen, aber auch für die Gesellschaft vor Ort. Sie sind aber auch auf jedes einzelne Mitglied angewiesen.

Wichtig: Der Wettbewerb soll Spaß machen und die Freude am Miteinander und am Bogen- und Schießsport im Verein zeigen. Es ist kein Ersatz für die Deutsche Meisterschaft und findet auch nach eigenen Regeln statt.

Der DSB freut sich auf eine rege Teilnahme und wünscht Gut Schuss! & Alle ins Gold!

Meisterschütze 2020 #DuUndDeinVerein – Ausschreibung Termin: Qualifikation: 22.08.2020 - 20.09.2020 20:00 Uhr Finale: 26.09.2020 Meldeschluss: 20.09.2020 20:00 Uhr Ausrichter: DSB Austragungsort: Qualifikation: Fernwettkampf Finale: Wiesbaden Disziplinen: Luftgewehr / Luftgewehr (Auflage) / Luftpistole / Luftpistole (Auflage) / Bogen (Recurve) / Bogen (Compound) / Flinte (Trap) / Flinte (Skeet) Beschreibung des Wettbewerbs: Dieser Wettbewerb ist ein breitensportlicher Wettbewerb. Ziel ist es, nach den Corona bedingten Einschränkungen, die Verbandsmitglieder wieder zu ermutigen, in einen Wettbewerb untereinander zu treten, nach wie vor aber Abstandsregelungen zu beachten und Menschenansammlungen zu meiden. Aufgrund des gewählten Formats wird auf Fair Play gesetzt. Der Ausrichter ist sich bewusst, dass Manipulationsmöglichkeiten bestehen. Der Ausrichter setzt darauf, dass die Teilnehmer (insbesondere die Vereine) im Sinne des Fair Plays nur tatsächlich erzielte Ergebnisse angeben. Es geht darum, ein Gemeinschaftserlebnis innerhalb des Verbandes zu erzielen und zu zeigen, dass die Schützenfamilie zusammenhält und auch in schwierigen Zeiten gemeinsam den Sport vorantreibt. Im Vordergrund dieser Maßnahme soll die Basis der Schützen, das Vereinswesen, stehen. Aus diesem Grund werden neben den Einzelschützen die teilnehmenden Vereine in verschiedenen Kategorien geehrt (siehe Punkt 5.). Jeder Sportler schießt für seinen Verein. Unter dem Aspekt des breitensportlichen Wettbewerbs sind Bundeskaderschützen zur Qualifikation, aber nicht zum Finale, zugelassen. Mit der Teilnahme unterwirft sich der Teilnehmer* dem Regelwerk für den Wettbewerb „Meisterschütze 2020 #DuUndDeinVerein“. Unter folgendem Link kann sich jeder Teilnehmer für die Qualifikation registrieren: https://bit.ly/meisterschuetze2020 *1.1 Ausrüstung Hier gelten die Regeln der Sportordnung 2020 des Deutschen Schützenbundes. 1.2 Alterserfordernisse In den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole sowie Trap und Skeet dürfen junge Sportler mit Ausnahmegenehmigung unter dem angegebenen Mindestalter starten. 2 Qualifikation/Meldeverfahren 2.1 Qualifikation 2.1.1 Die Qualifikation wird als Fernwettkampf ausgetragen. Jedes Mitglied des Deutschen Schützenbundes kann auf einem Stand seiner Wahl unter den angegebenen Wettbewerbsbedingungen die Qualifikation schießen. 2.2 Meldeverfahren 2.2.1 Jeder Teilnehmer kann sich auf der digitalen Plattform registrieren. Die Registrierung ist als Meldung zu verstehen und der Teilnehmer ist ab diesem Zeitpunkt zu einer Ergebniseintragung berechtigt.3 Wettkampfablauf 3.1 Qualifikation Die Qualifikation wird in einem neuartigen Wettkampfmodus geschossen. Soweit im Folgenden nichts anderes vermerkt ist, gelten dennoch die jeweiligen Regeln der Sportordnung. 3.1.1 Druckluft-Disziplinen Schusszahlen (siehe auch Tabelle Seite 5): Luftgewehr Schüler: 25 + (5 separat gewertete Zusatzschüsse, nur ≥10,0er als Treffer) Luftgewehr Jugend/Junioren/Erwachsene: 45 + (5 separat gewertete Zusatzschüsse, nur ≥10,0er als Treffer) Luftgewehr Auflage: 35 + (5 separat gewertete Zusatzschüsse, nur ≥10,2er als Treffer) Luftpistole Schüler: 25 + (5 separat gewertete Zusatzschüsse, nur ≥ 9,0er als Treffer) Luftpistole Jugend/Junioren/Erwachsene: 45 + (5 separat gewertete Zusatzschüsse, nur ≥10,0er als Treffer) Luftpistole Auflage: 35 + (5 separat gewertete Zusatzschüsse, nur ≥10,2er als Treffer) Die Alterskategorien sind der auf Seite 5 aufgeführten Tabelle zu entnehmen. Die Auswertung der Schüsse und das Gesamtergebnis erfolgt in Zehntelwertung.

Weiteres auf der Hompage des DSB.