Willkommen auf der Homepage der Vorwaldschützen Steinach

Sie finden hier vielfältige Informationen rund um den Verein, seine Geschichte und das aktuelle Vereinsleben.

Tritt ein,schau dich um,lern uns kennen und lass dich vom Schießsport begeistern!

1. Mannschaft erringt den Meistertitel

Auch in diesem Jahr können die Vorwaldschützen wieder einen schönen Erfolg verbuchen. Die erste Mannschaft errang in der Gauoberliga den Meistertitel. 

Mit 23:7 Mannschaftspunkten, 27:13 Einzelpunkten und dem großartigen Ringdurchschnitt von 1490 Ringen konnten sich die Schützen Karl Bogenberger, Hans Lanzinger, Markus Exner und Thomas Hausladen gegen die anderen Vereine durchsetzen. 

Karl Bogenberger erreichte zudem mit einen Ringdurchschnitt von 376 Ringen den 3. Platz in der Einzelwertung.


Die Meistermannschaft der Saison 2021/2022

 Thomas Hausladen    -    Markus Exner    -    Hans Lanzinger    -    Karl Bogenberger

Jahreshauptversammlung 2022

Am 07. Mai 2022 hielten die Vorwaldschützen ihre jährliche Jahreshauptversammlung mit erfreulich großer Beteiligung im Schützenkeller ab. Nach einem gemeinsamen Essen und der Begrüßung durch 2. Schützenmeister Peter Neumeier folgten die nachstehenden Tagesordungspunkte:


1.Begrüßung durch den Schützenmeister
2.Bericht des Rechnungsprüfungsausschusses
3.Bericht der Kassiererin und Abnahme der Jahresrechnung 2021
4.Bericht der Damensportleiterin
5.Bericht des Sportleiters
6.Bericht des Schützenmeisters
7.Anträge und Sonstiges
8.Ehrungen


Pandemiebedingt fielen leider manche Berichte sehr überschaubar aus, da durch die Einschränkungen im vergangenen Jahr der Schießbetrieb nicht seinen gewohnten Lauf nehmen konnte.

Martin Wolf konnte als Rechnungsprüfer eine einwandfreie und gewissenhafte Führung der Vereinskasse bestätigen. Kassiererin Elisabeth Mühlbauer informierte die Anwesenden über die erfreuliche finanzielle Lage des Vereins, was bestätigt, dass in den letzten Jahren sehr gut gewirtschaftet wurde.

Der Sportleiter der Vorwaldschützen, Walter Färber, blickte auf das "Pandemiesportjahr 2021/22" zurück. Anfang 2022 wurde nach einer coronabedingten Pause wieder an einer ersten größeren Meisterschaft teilgenommen, der Gaumeisterschaft in Straubing, welche Färber als sehr erfolgreich für die Vorwaldschützen betitelte. Mehrere Gaumeistertitel in den verschiedenen Disziplinen und Altersklassen konnte man verbuchen. Aber auch bei den Rundenwettkämpfen sind unsere Schützen immer ganz vorne mit dabei. In dieser Saison gehen die Vorwaldschützen mit insgesamt 8 Mannschaften an den Start, davon 4 aufliegend. 

Anschließend berichtete Schützenmeister Peter Neumeier über das vergangene Jahr. Nachdem 2021 nahezu keine Veranstaltungen abgehalten werden konnten, war die Freude umso größer, als im September 2021 wieder ein Königsschießen möglich war. Das geplante Nussschießen im November wurde auf den April 2022 verschoben. Die Teilnehmerzahl dabei war beachtlich und für die Vorstandschaft eine Bestätigung, diese Veranstaltung zu wiederholen. 2022 wird für die Vorwaldschützen mit Sicherheit ein geselliges Jahr, da die Teilnahme am 75-jährigem Gründungsfest des ASV Steinach und der 150-Jahr Feier der FFW, mit Weihe der restaurierten Fahne, geplant sind. Auch das traditionelle Weinfest mit ER+SIE-Schießen im Herbst soll wieder stattfinden. Peter Neumeier betonte, dass der Verein derzeit sehr solide dasteht und auch die Mitgliederzahl seit der letzten JHV konstant blieb. 

Als letzter Punkt auf der Tagesordnung standen die Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit. 

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: 

Franz Bogenberger, Hedwig Brandl, Florian Haselbeck, Johann Haselbeck, Stefan Schuhmann, Roswitha Zimmermann, Manuel Sieber

40 Jahre Treue zum Verein halten: 

Rudi Ameismeier, Claudia Heigl, Irene Kiefel und Gerda Vogl

Für 50 Jahre wurde Altbürgermeister und ehemaliger Schützenmeister Karl Mühlbauer geehrt, welchem für seinen großen Verdienst um die Vorwaldschützen Steinach ein großer Dank ausgesprochen wurde.


Die geehrten Mitglieder mit den beiden Schützenmeistern

Die geehrten Mitglieder mit den Schützenmeistern



Schützenmeister Peter Neumeier

alt

Nussschießen 2022

Nach einer langen, coronabedingten Pause, konnten die Vorwaldschützen am 09. und 10. April 2022 endlich ihr lang ersehntes und mehrmalig verschobenes Nussschießen abhalten.

Am Samstag und Sonntag, jeweils ab 15 Uhr, waren alle Vereinsmitglieder dazu eingeladen, ihr Können unter Beweis zu stellen um den Nadelbaum von den angehängten Nüssen zu befreien. Jeder Schütze hatte die Möglichkeit beliebig oft auf die Nüsse zu schießen, da der Nachkauf nicht begrenzt war.

Die Teilnahme am diesjährigen Nussschießen war mit über 50 Schützinnen und Schützen sehr erfreulich und für die Vorstandschaft eine Bestätigung, diese Veranstaltung nächstes Jahr zu wiederholen.

Die Regeln wurden dabei wie folgt festgesetzt:

Für jede getroffene Nuss erhielten die Schützen einen Bierdeckel, welchen sie dann nach Beendigung des Schießens dem Auswertteam zukommen ließen. Je nach Anzahl der Bierdeckel durfte man sich anschließend an der Losbox bedienen und die entsprechende Menge gegen Lose eintauschen. Dabei enthielt die Box jeweils dreimal die Zahlen von 1 bis 500; selbstverständlich ohne Nieten.

Gewertet wurde dann die Summe der beiden kleinsten Zahlen. Folglich je kleiner die Werte, umso besser das Ergebnis.

Diese Regeln ermöglichten einen fairen Wettkampf zwischen den aktiven und passiven Schützen, da lediglich das Glück die Sieger ermittelte, was aber nicht dazu führte, dass der Ehrgeiz vergessen wurde.

Am Sonntag wurde ab 19 Uhr nach reger Teilnahme die Siegerehrung abgehalten, welche zu folgendem Ergebnis führte:

1. Martina Lehner19 Pkt.
2. Isolde Göstl25 Pkt.
3. Hermann Schwanzer Sen. 26 Pkt.
4. Lena Schwanzer26 Pkt.
5. Karl Mühlbauer 27 Pkt.


Die ersten 30 Schützinnen und Schützen durften Preise in Empfang nehmen.

Unter den 30 Preisen, die zur freien Auswahl zur Verfügung standen, befanden sich sowohl ein Fernseher, als auch hochwertige Trinkgläser oder ein Whiskey-Set.


Dank gebührt Sportleiter Walter Färber, der im Vorfeld die Regeln festlegte, Preise einkaufte und die gesamte Organisation in den Händen hielt.



Die Erstplatzierten

Die Erstplatzierten

Isolde Göstl - Hermann Schwanzer Sen. - Martina Lehner



2. Schützenmeister Peter Neumeier bei der Siegerehrung

2. Schützenmeister Peter Neumeier bei der Siegerehrung