Willkommen auf der Homepage der Vorwaldschützen Steinach

Sie finden hier vielfältige Informationen rund um den Verein, seine Geschichte und das aktuelle Vereinsleben.

Tritt ein,schau dich um,lern uns kennen und lass dich vom Schießsport begeistern!

NEU DSB - Fernwettkampf 2020


Meisterschütze 2020: #DuUndDeinVerein beim DSB-Fernwettkampf

10.08.2020 


Keine Olympischen Spiele, keine Weltcups und keine DM, aber auch keine Landes-, Kreis- oder Vereinsmeisterschaften! Die Corona-Pandemie hat den Bogen- und Schießsport in der Spitze und an der Basis hart getroffen. Der DSB will nach der Öffnung der Vereinshäuser nun mit einem neuartigen Online-Fernwettkampf mit ganz eigenen Regeln für Aufbruchstimmung sorgen und die „Meisterschützen 2020“ küren.

Jedes DSB-Mitglied kann mitmachen
In den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole (beides auch mit Auflage), Skeet, Trap, Recurve- und Compoundbogen können alle (!) DSB-Mitglieder mitmachen. Und das ganz einfach: Nach den vorgegebenen und eigens entwickelten Regeln (die Ausschreibung folgt in dieser Woche) wird der Qualifikations-Wettkampf (22. August bis 20. September) auf dem heimischen Schießstand im Verein unter Beachtung der Hygiene-Vorgaben absolviert und das Ergebnis in eine Online-Maske eingegeben. Dort wird das Ergebnis in einem bundesweiten Ranking erfasst. Dabei gelten als oberste Prinzipien: Fair Play und Ehrlichkeit sowie das Miteinander und der Spaß im Verein!

Die Top4 kommen zum Finale
Am Ende des knapp vierwöchigen Qualifikationszeitraums werden die besten vier Sportler pro Disziplin und Altersklasse – insgesamt 64 (!) - zum großen Finale am 26. September eingeladen. Um zu unterstreichen, dass es vor allem ein Wettbewerb für die Basis ist, sind Bundeskaderathleten bei dem Finale nicht zugelassen.

Fair Play und Ehrlichkeit sowie das Miteinander und der Spaß im Verein!

Meisterschütze 2020, zu den obersten Prinzipien des Formats

Das Motto: #DuUndDeinVerein
Im Finale werden die „Meisterschützen 2020“ ermittelt und nach dem Motto #DuUndDeinVerein prämiert. Denn nicht nur der Schütze sichert sich ein Preisgeld, sondern er gewinnt die gleiche Summe auch noch einmal für seinen Verein. Zudem werden noch die zwei Vereine mit den meisten Teilnehmern sowie den meisten Teilnehmern unter 16 Jahren belohnt.
Schließlich beruht die Stärke des Deutschen Schützenbundes und des Schützenwesens auf der Gemeinschaft. Die Vereine haben eine große Bedeutung für jeden Einzelnen, aber auch für die Gesellschaft vor Ort. Sie sind aber auch auf jedes einzelne Mitglied angewiesen.

Wichtig: Der Wettbewerb soll Spaß machen und die Freude am Miteinander und am Bogen- und Schießsport im Verein zeigen. Es ist kein Ersatz für die Deutsche Meisterschaft und findet auch nach eigenen Regeln statt.

Der DSB freut sich auf eine rege Teilnahme und wünscht Gut Schuss! & Alle ins Gold!

Meisterschütze 2020 #DuUndDeinVerein – Ausschreibung Termin: Qualifikation: 22.08.2020 - 20.09.2020 20:00 Uhr Finale: 26.09.2020 Meldeschluss: 20.09.2020 20:00 Uhr Ausrichter: DSB Austragungsort: Qualifikation: Fernwettkampf Finale: Wiesbaden Disziplinen: Luftgewehr / Luftgewehr (Auflage) / Luftpistole / Luftpistole (Auflage) / Bogen (Recurve) / Bogen (Compound) / Flinte (Trap) / Flinte (Skeet) Beschreibung des Wettbewerbs: Dieser Wettbewerb ist ein breitensportlicher Wettbewerb. Ziel ist es, nach den Corona bedingten Einschränkungen, die Verbandsmitglieder wieder zu ermutigen, in einen Wettbewerb untereinander zu treten, nach wie vor aber Abstandsregelungen zu beachten und Menschenansammlungen zu meiden. Aufgrund des gewählten Formats wird auf Fair Play gesetzt. Der Ausrichter ist sich bewusst, dass Manipulationsmöglichkeiten bestehen. Der Ausrichter setzt darauf, dass die Teilnehmer (insbesondere die Vereine) im Sinne des Fair Plays nur tatsächlich erzielte Ergebnisse angeben. Es geht darum, ein Gemeinschaftserlebnis innerhalb des Verbandes zu erzielen und zu zeigen, dass die Schützenfamilie zusammenhält und auch in schwierigen Zeiten gemeinsam den Sport vorantreibt. Im Vordergrund dieser Maßnahme soll die Basis der Schützen, das Vereinswesen, stehen. Aus diesem Grund werden neben den Einzelschützen die teilnehmenden Vereine in verschiedenen Kategorien geehrt (siehe Punkt 5.). Jeder Sportler schießt für seinen Verein. Unter dem Aspekt des breitensportlichen Wettbewerbs sind Bundeskaderschützen zur Qualifikation, aber nicht zum Finale, zugelassen. Mit der Teilnahme unterwirft sich der Teilnehmer* dem Regelwerk für den Wettbewerb „Meisterschütze 2020 #DuUndDeinVerein“. Unter folgendem Link kann sich jeder Teilnehmer für die Qualifikation registrieren: https://bit.ly/meisterschuetze2020 *1.1 Ausrüstung Hier gelten die Regeln der Sportordnung 2020 des Deutschen Schützenbundes. 1.2 Alterserfordernisse In den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole sowie Trap und Skeet dürfen junge Sportler mit Ausnahmegenehmigung unter dem angegebenen Mindestalter starten. 2 Qualifikation/Meldeverfahren 2.1 Qualifikation 2.1.1 Die Qualifikation wird als Fernwettkampf ausgetragen. Jedes Mitglied des Deutschen Schützenbundes kann auf einem Stand seiner Wahl unter den angegebenen Wettbewerbsbedingungen die Qualifikation schießen. 2.2 Meldeverfahren 2.2.1 Jeder Teilnehmer kann sich auf der digitalen Plattform registrieren. Die Registrierung ist als Meldung zu verstehen und der Teilnehmer ist ab diesem Zeitpunkt zu einer Ergebniseintragung berechtigt.3 Wettkampfablauf 3.1 Qualifikation Die Qualifikation wird in einem neuartigen Wettkampfmodus geschossen. Soweit im Folgenden nichts anderes vermerkt ist, gelten dennoch die jeweiligen Regeln der Sportordnung. 3.1.1 Druckluft-Disziplinen Schusszahlen (siehe auch Tabelle Seite 5): Luftgewehr Schüler: 25 + (5 separat gewertete Zusatzschüsse, nur ≥10,0er als Treffer) Luftgewehr Jugend/Junioren/Erwachsene: 45 + (5 separat gewertete Zusatzschüsse, nur ≥10,0er als Treffer) Luftgewehr Auflage: 35 + (5 separat gewertete Zusatzschüsse, nur ≥10,2er als Treffer) Luftpistole Schüler: 25 + (5 separat gewertete Zusatzschüsse, nur ≥ 9,0er als Treffer) Luftpistole Jugend/Junioren/Erwachsene: 45 + (5 separat gewertete Zusatzschüsse, nur ≥10,0er als Treffer) Luftpistole Auflage: 35 + (5 separat gewertete Zusatzschüsse, nur ≥10,2er als Treffer) Die Alterskategorien sind der auf Seite 5 aufgeführten Tabelle zu entnehmen. Die Auswertung der Schüsse und das Gesamtergebnis erfolgt in Zehntelwertung.

Weiteres auf der Hompage des DSB.

Weitere Lockerungen im Schießsport

Aktualisierte Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus

bssb Corona 2d

Stand 07. Juli 2020

Weitere Lockerungen für den Schießsport: 

Kein Mindestabstand beim Schießen | Wettkämpfe im Inneren möglich | Veranstaltungen innen bis 100, außen bis 200 Personen

Seit dem Inkrafttreten der Sechsten Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist das unbedingte Einhalten des allgemeinen Abstandsgebots nicht mehr zwingend gefordert. Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration teilte dem BSSB auf Nachfrage mit, dass gegen die Unterschreitung des Mindestabstands beim Training am Schießstand deshalb grundsätzlich keine Einwände bestehen. Auch ist eine sogenannte Hygienewand (Plexiglasabtrennung zwischen den Schießständen) hierfür nicht erforderlich.

Es ist somit also nicht mehr zwingend geboten, nur jeden zweiten Schießstand zu belegen. Mit Blick auf den Infektionsschutz bedeutet dies mehr Freiheit, zugleich aber auch mehr Verantwortung für unsere Vereine und jeden Einzelnen. 
Das Muster für das Schutz- und Hygienekonzept haben wir entsprechend angepasst. 

Das Bayerische Kabinett hat heute mit Wirkung ab 08.07.2020 folgende Lockerungen beschlossen:

- Wettkämpfe in kontaktfreien Sportarten sind unter Beachtung der Hygiene- und Schutzmaßnahmen nun auch in  geschlossenen Räumen wieder möglich. 

- Die Obergrenze für Veranstaltungen für ein nicht beliebiges Publikum, z. B. Vereinsveranstaltungen, wurde nun in geschlossenen Räumen auf 100 Personen und im Freien auf 200 Personen angehoben.

Umkleiden im Innern wieder möglich

  • Das Umkleiden im Innenbereich unserer Schießstände bzw. Schützenheime ist unter Einhaltung des Mindestabstands wieder gestattet. Bislang konnten wir uns nur im Außenbereich umkleiden. Ab sofort sind alle Sanitär- und Umkleidebereiche wieder freigegeben. Dies ist insbesondere für unsere Gewehrschützen eine große Erleichterung.
  • Die Abstandsregeln und Hygienevorschriften der gültigen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sind einzuhalten.
  • Auf die Einhaltung des Mindestabstands ist zu achten, z. B. durch die Nicht-Inbetriebnahme von jedem zweiten Waschbecken, Pissoir o. Ä. Zwischen Waschbecken und Duschen ist ein wirksamer Spritzschutz erforderlich. In Mehrplatzduschräumen müssen Duschplätze deutlich voneinander getrennt sein. Mehrplatzduschen sind außer Betrieb zu nehmen oder durch Trennwände voneinander zu separieren. Die Lüftung in den Duschräumen sollte ständig in Betrieb sein, um Dampf abzuleiten und Frischluft zuzuführen. Die Stagnation von Wasser in den außer Betrieb genommenen Sanitäranlagen ist zu vermeiden. Haartrockner dürfen benutzt werden, wenn der Abstand zwischen den Geräten mindestens 2 Meter beträgt. Die Griffe der Haartrockner müssen regelmäßig desinfiziert werden. Die Nutzung von sog. Jetstream-Geräten ist nicht erlaubt. Diese teils seit dem 20.06. ergänzten Vorschriften des Rahmenhygienekonzepts Sport des bayerischen Innenministeriums müssen – falls vor Ort relevant – in die jeweiligen Hygienekonzepte aufgenommen werden.

Vereinssitzungen wieder möglich


RWK Saison 2019 / 20 wird Abgebrochen


Abbruch der RWK – Saison 2019/2020

Sehr geehrte Sportfreunde,

mit dem Anschreiben „Änderung der Ausschreibung zu den Bezirksligen der Sportleitung Niederbayerns“ erklärt der Bezirk Niederbayern die Bezirks - RWK -  Saison für beendet.

Anschreiben des Bezirks Niederbayern

1. Allgemein

Durch die Corona Pandemie müssen in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens (auch im Sport) Änderungen zu gewohnten und festgelegten Abläufen sowie Regelungen getroffen werden.

Die „Vierte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung“ (4. BayIfSMV) vom 5. Mai 2020 sieht zwar eine Öffnung für den Freizeitsport vor, aber nur in Freiluftsportanlagen. Ausgeschlossen ist der Sport in Sporthallen und geschlossenen Sportanlagen. (Siehe 4. BayIfSMV, Teil 4, §9). Diese Regelung wird zum heutigen Zeitpunkt auf absehbare Zeit nicht geändert.

Ein Wettkampfsport ist durch den Deutschen Olympischen Sportbund und den Deutschen Schützenbund bis Ende August größtenteils nicht erlaubt. Ein Fortsetzung der Saison und verschieben der restlichen Wettkämpfe in den Herbst ist nicht absehbar und erschwert zudem die Planungen für die nächste Saison ungemein.

Auch wurden regionale Unterschiede in den obersten Ligen der Schützengaue des Schützenbezirkes Niederbayern festgestellt. In vielen Gauen konnten die Rundenwettkämpfe noch nicht beendet werden.

Aus diesem Grund wurden in Zusammenarbeit mit den entsprechenden zuständigen Gremien (Bezirksschützenmeister, Bezirkssportleiter) Regelungen für den Auf/Abstieg der Bezirksebene der Rundenwettkämpfe getroffen.

2. Auf- und Abstiegsregelung Bezirks/Niederbayernligen

a) Die Saison wird aus Gründen unter Punkt 1 offiziell für beendet erklärt.

b) Es finden keine Aufstiege in die Bezirksligen/ Niederbayernliga statt. Punkt 6 (Aufstieg und Abstieg) der Ausschreibung entfällt und wird geändert.

c) da in den Bezirksligen die fehlenden Ergebnisse durch Ringschnitte aufgefüllt wurden, gibt es zwar eine Abschlusstabelle, welche aber nicht zwangsläufig den tatsächlichen Stand (unter realen Wettkampfbedingungen) am Ende der Saison aufzeigt. Aus diesem Grund findet auch hier der Punkt 2b Anwendung. Ausnahme bilden freiwillige Abstiege (Abmeldungen für die kommende Saison). Gleiche Regelung für die Niederbayernligen.

3. Einteilung Bezirksligen neue Wettkampfsaison

Die Einteilung der Saison 2019/20 wird eingefroren. Für die kommende Saison gilt die gleiche Einteilung der Gruppen/Mannschaften wie im Wettkampfjahr 2019/20. Eine separate Meldung der Schützen ist nicht erforderlich. Änderungen bei den Mannschaftsführern bzw. Abmeldungen sind trotzdem zu melden.

4. Zeitplan neue Wettkampfsaison

Wettkampftermine können erst nach Freigabe des Wettkampfgeschehens herausgegeben werden. Dies erfolgt zeitnah. Alle bis dahin veröffentlichten Termine gelten als Richtwert und werden bei Freigabe durch die korrekten Daten ersetzt.


Abbruch der RWK – Saison 2019/2020 im Schützengau Straubing-Bogen

Sehr geehrte Sportfreunde,

die Entscheidung bzgl. Abbruch der RWK-Saison im Bezirk nehmen wir im Gau als Richtlinie für unsere RWK – Saison.

Eine weitere Grundlage für diese Entscheidung ist auch der Umstand, dass bis jetzt nur Trainingsschießen (unter Berücksichtigung der Hygiene) erlaubt ist. Ab wann ein RWK-Wettkampf wieder erlaubt wird ist noch nicht abzusehen.

  1. Die Saison 2019/2020 wird als beendet erklärt.
  2. Es gibt keine Siegermedaillen bzw. Siegerbrettl
  3. Es gibt keine Aufsteiger
  4. Es gibt keine Absteiger
  5. Die gezahlten Startgebühren werden auf die neue Saison angerechnet bzw. verrechnet
  6. Für die Saison 2020/2021 wird eine neue Ausschreibung erstellt und wie gehabt an die Vereine verteilt


Wann die Ausschreibung und der Meldezettel an die Vereine ergehen können wir noch nicht sagen. Ebenso hängen Meldeschluss Start der neuen Saison an der Erlaubnis zum Wettkampfschießen ab. Es ist zu bedenken, dass es für die neue Saison wahrscheinlich bei den Hygienemaßnahmen bleibt. Das bedeutet eine Verdoppelung der Wettkampfzeit weil die Abstände beim Schießen eingehalten werden müssen. Dies bedeutet vor allem für Vereine mit mehr Mannschaften zum Teil größere Probleme beim terminieren der Wettkämpfe. Diesen Umstand sollt ihr auf alle Fälle schon mal überdenken. Ziel wäre es den Zeitplan im September im onlinemelder zu veröffentlichen. Dies gilt natürlich nur, wenn der Wettkampfsportbetrieb „indoor“ bis dahin wieder erlaubt ist.

Wir hoffen auf eine baldige Nachricht unseres Verbandes über den Verlauf der neuen RWK-Saison.


Mit freundlichem Schützengruß

Werner Haas   Andreas Schlecht

RWK – Leitung





Trainingsschießen wieder erlaubt.


Trainingsschießen wieder erlaubt


Ab 8. Juni ist das Trainingsschießen in geschlossenen Hallen wieder erlaubt. 


Dies ist derzeit noch mit einigen Auflagen und Hygieneregeln verbunden.


Bitte durchlesen und die Vorschriften beachten, da sonst auch für den Verein erhebliche Busgelder anfallen können.


 Die Vorwaldschützen Steinach beginnt am nächsten Dienstag, den 09.06.2020 wieder mit dem Training.


Da nur 6 Stände benutzt werden können, werden wir das Training bereits um 17 Uhr beginnen.


 Maßnahmen zur Gewährleistung des Mindestabstands von 1,5 Metern  Zur Einhaltung des Distanzgebotes wird nur jeder zweite Einzelschießstand genutzt. Die Anzahl der Schützinnen bzw. Schützen ist auf 50 Prozent der Gesamtanzahl der vorhandenen Stände beschränkt.


 Wegen der umfangreichen Auflagen je Schießtag werden wir die nächste Zeit (ca. 4 Wochen) das Training nur auf den Dienstag und Donnerstag beschränken.


Ich freue mich auf die Wiederaufnahme des Schießens auf unserer Anlage und hoffe, dass wir uns gesund und gut gelaunt bald wieder treffen können.


                                                              Vorschriften aus München

Informationen nach Art. 13 DSGVO zur Dokumentation Ihres Schießtrainings Bayerischer Sportschützenbund e. V. Liebe Mitglieder, liebe Gäste, danke, dass Sie durch die Beachtung der Hygieneregeln dazu beitragen, dass wir den Schießbetrieb auf dieser Anlage sicher durchführen können. Dennoch können wir nicht dafür garantieren, dass die getroffenen Maßnahmen einen vollumfänglichen Schutz vor einer Ansteckung mit Sars-CoV-2 bieten. Um Sie und uns vor einer weiteren Ausbreitung von Covid-19 zu schützen, dokumentieren wir Ihren Aufenthalt bei uns. Dazu notieren wir Ihren Namen und Ihre Telefonnummer oder Ihre E-Mail-Adresse sowie die Zeit Ihres Aufenthalts bei uns. So können wir Sie im Fall der Fälle informieren, wenn Sie bei Ihrem Aufenthalt in unserer Schießanlage mit einer infizierten Person Kontakt hatten. Sollte bei Ihnen eine Infektion festgestellt werden, können wir dementsprechend die anderen Besucher über die Gefährdung informieren. Ihr Name wird in diesem Fall nicht genannt. Ihre Daten werden nach 4 Wochen gelöscht. Rechtsgrundlage für die Dokumentation ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Ihnen steht das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu.                                                                                                                                                                                                                  

                                 Reinigungs und Hygieneregeln im Schützenhaus beachten.