RWK Saison 2019 / 20 wird Abgebrochen


Abbruch der RWK – Saison 2019/2020

Sehr geehrte Sportfreunde,

mit dem Anschreiben „Änderung der Ausschreibung zu den Bezirksligen der Sportleitung Niederbayerns“ erklärt der Bezirk Niederbayern die Bezirks - RWK -  Saison für beendet.

Anschreiben des Bezirks Niederbayern

1. Allgemein

Durch die Corona Pandemie müssen in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens (auch im Sport) Änderungen zu gewohnten und festgelegten Abläufen sowie Regelungen getroffen werden.

Die „Vierte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung“ (4. BayIfSMV) vom 5. Mai 2020 sieht zwar eine Öffnung für den Freizeitsport vor, aber nur in Freiluftsportanlagen. Ausgeschlossen ist der Sport in Sporthallen und geschlossenen Sportanlagen. (Siehe 4. BayIfSMV, Teil 4, §9). Diese Regelung wird zum heutigen Zeitpunkt auf absehbare Zeit nicht geändert.

Ein Wettkampfsport ist durch den Deutschen Olympischen Sportbund und den Deutschen Schützenbund bis Ende August größtenteils nicht erlaubt. Ein Fortsetzung der Saison und verschieben der restlichen Wettkämpfe in den Herbst ist nicht absehbar und erschwert zudem die Planungen für die nächste Saison ungemein.

Auch wurden regionale Unterschiede in den obersten Ligen der Schützengaue des Schützenbezirkes Niederbayern festgestellt. In vielen Gauen konnten die Rundenwettkämpfe noch nicht beendet werden.

Aus diesem Grund wurden in Zusammenarbeit mit den entsprechenden zuständigen Gremien (Bezirksschützenmeister, Bezirkssportleiter) Regelungen für den Auf/Abstieg der Bezirksebene der Rundenwettkämpfe getroffen.

2. Auf- und Abstiegsregelung Bezirks/Niederbayernligen

a) Die Saison wird aus Gründen unter Punkt 1 offiziell für beendet erklärt.

b) Es finden keine Aufstiege in die Bezirksligen/ Niederbayernliga statt. Punkt 6 (Aufstieg und Abstieg) der Ausschreibung entfällt und wird geändert.

c) da in den Bezirksligen die fehlenden Ergebnisse durch Ringschnitte aufgefüllt wurden, gibt es zwar eine Abschlusstabelle, welche aber nicht zwangsläufig den tatsächlichen Stand (unter realen Wettkampfbedingungen) am Ende der Saison aufzeigt. Aus diesem Grund findet auch hier der Punkt 2b Anwendung. Ausnahme bilden freiwillige Abstiege (Abmeldungen für die kommende Saison). Gleiche Regelung für die Niederbayernligen.

3. Einteilung Bezirksligen neue Wettkampfsaison

Die Einteilung der Saison 2019/20 wird eingefroren. Für die kommende Saison gilt die gleiche Einteilung der Gruppen/Mannschaften wie im Wettkampfjahr 2019/20. Eine separate Meldung der Schützen ist nicht erforderlich. Änderungen bei den Mannschaftsführern bzw. Abmeldungen sind trotzdem zu melden.

4. Zeitplan neue Wettkampfsaison

Wettkampftermine können erst nach Freigabe des Wettkampfgeschehens herausgegeben werden. Dies erfolgt zeitnah. Alle bis dahin veröffentlichten Termine gelten als Richtwert und werden bei Freigabe durch die korrekten Daten ersetzt.


Abbruch der RWK – Saison 2019/2020 im Schützengau Straubing-Bogen

Sehr geehrte Sportfreunde,

die Entscheidung bzgl. Abbruch der RWK-Saison im Bezirk nehmen wir im Gau als Richtlinie für unsere RWK – Saison.

Eine weitere Grundlage für diese Entscheidung ist auch der Umstand, dass bis jetzt nur Trainingsschießen (unter Berücksichtigung der Hygiene) erlaubt ist. Ab wann ein RWK-Wettkampf wieder erlaubt wird ist noch nicht abzusehen.

  1. Die Saison 2019/2020 wird als beendet erklärt.
  2. Es gibt keine Siegermedaillen bzw. Siegerbrettl
  3. Es gibt keine Aufsteiger
  4. Es gibt keine Absteiger
  5. Die gezahlten Startgebühren werden auf die neue Saison angerechnet bzw. verrechnet
  6. Für die Saison 2020/2021 wird eine neue Ausschreibung erstellt und wie gehabt an die Vereine verteilt


Wann die Ausschreibung und der Meldezettel an die Vereine ergehen können wir noch nicht sagen. Ebenso hängen Meldeschluss Start der neuen Saison an der Erlaubnis zum Wettkampfschießen ab. Es ist zu bedenken, dass es für die neue Saison wahrscheinlich bei den Hygienemaßnahmen bleibt. Das bedeutet eine Verdoppelung der Wettkampfzeit weil die Abstände beim Schießen eingehalten werden müssen. Dies bedeutet vor allem für Vereine mit mehr Mannschaften zum Teil größere Probleme beim terminieren der Wettkämpfe. Diesen Umstand sollt ihr auf alle Fälle schon mal überdenken. Ziel wäre es den Zeitplan im September im onlinemelder zu veröffentlichen. Dies gilt natürlich nur, wenn der Wettkampfsportbetrieb „indoor“ bis dahin wieder erlaubt ist.

Wir hoffen auf eine baldige Nachricht unseres Verbandes über den Verlauf der neuen RWK-Saison.


Mit freundlichem Schützengruß

Werner Haas   Andreas Schlecht

RWK – Leitung





Trainingsschießen wieder erlaubt.


Trainingsschießen wieder erlaubt


Ab 8. Juni ist das Trainingsschießen in geschlossenen Hallen wieder erlaubt. 


Dies ist derzeit noch mit einigen Auflagen und Hygieneregeln verbunden.


Bitte durchlesen und die Vorschriften beachten, da sonst auch für den Verein erhebliche Busgelder anfallen können.


 Die Vorwaldschützen Steinach beginnt am nächsten Dienstag, den 09.06.2020 wieder mit dem Training.


Da nur 6 Stände benutzt werden können, werden wir das Training bereits um 17 Uhr beginnen.


 Maßnahmen zur Gewährleistung des Mindestabstands von 1,5 Metern  Zur Einhaltung des Distanzgebotes wird nur jeder zweite Einzelschießstand genutzt. Die Anzahl der Schützinnen bzw. Schützen ist auf 50 Prozent der Gesamtanzahl der vorhandenen Stände beschränkt.


 Wegen der umfangreichen Auflagen je Schießtag werden wir die nächste Zeit (ca. 4 Wochen) das Training nur auf den Dienstag und Donnerstag beschränken.


Ich freue mich auf die Wiederaufnahme des Schießens auf unserer Anlage und hoffe, dass wir uns gesund und gut gelaunt bald wieder treffen können.


                                                              Vorschriften aus München

Informationen nach Art. 13 DSGVO zur Dokumentation Ihres Schießtrainings Bayerischer Sportschützenbund e. V. Liebe Mitglieder, liebe Gäste, danke, dass Sie durch die Beachtung der Hygieneregeln dazu beitragen, dass wir den Schießbetrieb auf dieser Anlage sicher durchführen können. Dennoch können wir nicht dafür garantieren, dass die getroffenen Maßnahmen einen vollumfänglichen Schutz vor einer Ansteckung mit Sars-CoV-2 bieten. Um Sie und uns vor einer weiteren Ausbreitung von Covid-19 zu schützen, dokumentieren wir Ihren Aufenthalt bei uns. Dazu notieren wir Ihren Namen und Ihre Telefonnummer oder Ihre E-Mail-Adresse sowie die Zeit Ihres Aufenthalts bei uns. So können wir Sie im Fall der Fälle informieren, wenn Sie bei Ihrem Aufenthalt in unserer Schießanlage mit einer infizierten Person Kontakt hatten. Sollte bei Ihnen eine Infektion festgestellt werden, können wir dementsprechend die anderen Besucher über die Gefährdung informieren. Ihr Name wird in diesem Fall nicht genannt. Ihre Daten werden nach 4 Wochen gelöscht. Rechtsgrundlage für die Dokumentation ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Ihnen steht das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu.                                                                                                                                                                                                                  

                                 Reinigungs und Hygieneregeln im Schützenhaus beachten.



Schützenhaus ab 09.Juni wieder Geöffnet


Auflagen fürs Training in Raumschießanlagen

  Ab 8. Juni erlaubt: Das Schießtraining in komplett geschlossenen Schießständen bzw. Raumschießanlagen. Voraussetzung: Abstandsregeln, Hygienekonzept und folgende Auflagen: 1. Einhaltung der Beschränkungen nach § 1 Abs. 1 („Jeder wird angehalten, die physischen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten.“),   2. Ausübung ab dem 8. Juni 2020 in Gruppen von bis zu 20 Personen, 3. kontaktfreie Durchführung, 4. keine Nutzung von Umkleidekabinen in geschlossenen Räumlichkeiten, 5. konsequente Einhaltung der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei gemeinsamer Nutzung von Sportgeräten, 6. keine Nutzung von Nassbereichen in geschlossenen Räumlichkeiten, die Öffnung von gesonderten WC-Anlagen ist jedoch möglich, 7. Vermeidung von Warteschlangen beim Zutritt zu oder Verlassen von Anlagen, 8. in geschlossenen Räumlichkeiten, insbesondere beim Durchqueren von Eingangsbereichen, bei der Entnahme und dem Zurückstellen von Sportgeräten sowie bei der Nutzung von WC-Anlagen besteht Maskenpflicht, 9. keine besondere Gefährdung von vulnerablen Personen und 10. keine Zuschauer.  Für eine ausreichende Belüftung mit Außenluft ist zu sorgen.   Außerhalb des Trainings, insbesondere beim Betreten und Verlassen der Sportstätte sowie bei der Nutzung von WC-Anlagen, besteht in geschlossenen Räumen Maskenpflicht.   Gruppenbezogene Trainingseinheiten/-kurse werden indoor auf höchstens 60 Minuten beschränkt.


Was geht noch nicht !

   Das Schützenstüberl als Gesellschafts- und Gemeinschaftsraum darf bis auf Weiteres als solches nicht genutzt werden (Ausnahme als Speisengaststätte). Die Wiederaufnahme des Lehrgangsbetriebs wie etwa die Aus- und Fortbildung für Trainer und Übungsleiter bleibt einer Folgestufe der vorgesehenen Lockerungen vorbehalten.  Der Wettkampfbetrieb für kontaktlos betriebene Sportarten im Indoorbereich bleibt einer Folgestufe der vorgesehenen Lockerungen vorbehalten. Die Zulassung des Sportbetriebs für Sportarten mit Kontakt, die Durchführung von Sportveranstaltungen mit Zuschauern sowie weitere Lockerungen bleiben einer Folgestufe der vorgesehenen Lockerungen vorbehalten.

Die Sportleitung


Ab 08 Juni ist unser Schützenhaus wieder offen.


BSSB Info 26.05.2020

Neu: Training in Raumschießanlagen

  • Ab 8. Juni erlaubt: Das Schießtraining in komplett geschlossenen Schießständen bzw. Raumschießanlagen.
  • Voraussetzung: Erforderliche Abstandsregeln und Hygienekonzept. Weitere Präzisierungen folgen.



RWK Saison 2019/20



Sehr geehrte Sportfreunde,

die Infektionszahlen um den Coronavirus haben sich erfreulicher Weise positiv entwickelt.

Aber das RKI, die Gesundheitsorganisationen und die Bundesregierung warnen eindringlich vor vorschneller Rückkehr zur Normalität bzw. dem Leben das vor Ausbruch des Virus geherrscht hat.

Bis heute ist weder vom BSSB noch vom Schützenbezirk Niederbayern eine Verfahrensanweisung bzgl. des RWK ausgegeben worden. Das bedeutet für uns, dass die Rundenwettkämpfe noch weiter eingestellt werden.

Der Schützengau Straubing – Bogen setzt die Rundenwettkämpfe vorläufig bis Mitte Mai aus.

Ich hoffe,  dass bis dahin eine Aussage der entsprechenden Sportfunktionäre getroffen wird.

Wie wir dann weiter verfahren ist jedenfalls noch vollkommen unklar. Ob die Runde 2019/2020 zu Ende geschossen wird oder ob sie annulliert wird ist auch vom Bezirk abhängig. Meinungen hierzu können mir gerne gemailt werden.

Auch sollten wir daran denken, dass es auch möglich ist, dass wir die Saison 2020/2021 auch nicht schießen könnten. Aber ich will hier nicht zu Schwarz malen.

 

Mit freundlichem Schützengruß

Die RWK Leitung